Home
Unsere Philosophie
Unser Angebot
Newsletter
Vergangene Events
Team
Café
Dienstleistungen
Miete der Räumlichkeiten
Presse
Gästebuch
Kontakt
Wo sind wir?
Links


Bring- und Holtag Kleider am Sonntag, 22.Okt.17

Mit diesem Tauschtag für ungenutzte, falsch gekaufte, unglücklich geschenkte und gut erhaltene Kleider für Mann und Frau möchten wir diesen Sonntag beleben und allen eine Freude machen.

Bringen kann man die Kleider schon eine Woche vorher, also gleich nach den Herbstferien, so dass für die ersten Tauschwilligen etwas Angebot da ist. Auch am selben Tag darf man bringen, muss aber mithelfen, die Sachen dann an die bezeichneten Orte zu verteilen. Sonntag bringen: Ab 10.30 Uhr. Bringen und holen ab 11 Uhr bis 17 Uhr.

Auch darf man maximal drei Kleidungsstücke von uns verkaufen lassen. Die Kommission beträgt 20% des Preises.

Natürlich muss man nicht unbedingt tauschen: man kann auch nur bringen oder nur holen. Wer allerdings verkaufen lässt, muss die Kleider oder das Geld zwischen 17 und 18 Uhr wieder abholen.

Aktion Romane Fr.1.- pro Stück! Ab Mi, 23. Aug.17

Um wieder Platz zu schaffen, werden in einer AKTION rund 1000 Romane zu einem Franken pro Stück abgegeben. Sie sind in gutem Zustand mit leichten Alters- und Gebrauchsspuren oder es sind fast tadellose Mängelexemplare. Es sind meist Taschenbücher, es hat aber auch Gebundenene: Krimi, Thriller, Nordische Krimis, und evt. weitere Unterteilungen. Unterhaltung: Witzige Liebesromane, Beziehungsromane, Drama, Historische Romane, Saga, Fantasy, Nora Roberts, Erlebnisberichte, Biographien, Schweizer Autoren, Klassiker, Science Fiction, Diogenes-Ausgaben und evt. weitere Unterteilungen.Alle Aktions-Bücher befinden sich im Romanzimmer auf dem Tisch und am Schaufenster. Englische und französische Romane auf dem kleinen Tisch in der Ecke.  Die Aktion dauert zwei Wochen von Mittwoch, 23. August bis Dienstagabend, 5. September 2017.

Neuer Schreibkurs mit Sabina Haas

 
Dieser Kurs ist für Schreibinteressierte geeignet, die bereits etwas Schreiberfahrung und vor allem Lust am Schreiben mitbringen. An den vier Abenden widmen wir uns grossräumig dem Thema "Kurzgeschichten". Wir ergründen, was eine Geschichte braucht, damit sie zu Ende gelesen wird und beim Leser einen Eindruck hinterlässt. Wir streifen die wichtigsten Zutaten und finden heraus, wo wir in die Tiefe gehen wollen. Wir bauen eigene Geschichten auf, prüfen sie auf ihre Wirkung und feilen daran herum. Wir erleben gemeinsam, wie aus einer Idee eine Geschichte werden kann, die etwas zu sagen hat.  Spricht Sie dieser Kurs an? Dann würde sich Sabina Haas über Ihren Bescheid freuen. Für weitere Fragen steht sie gerne zur Verfügung.  
Dieser Kurs ist für Schreibinteressierte geeignet, die bereits etwas Schreiberfahrung und vor allem Lust am Schreiben mitbringen. An den vier Abenden widmen wir uns grossräumig dem Thema "Kurzgeschichten". Wir ergründen, was eine Geschichte braucht, damit sie zu Ende gelesen wird und beim Leser einen Eindruck hinterlässt. Wir streifen die wichtigsten Zutaten und finden heraus, wo wir in die Tiefe gehen wollen. Wir bauen eigene Geschichten auf, prüfen sie auf ihre Wirkung und feilen daran herum. Wir erleben gemeinsam, wie aus einer Idee eine Geschichte werden kann, die etwas zu sagen hat.  Spricht Sie dieser Kurs an? Dann würde sich Sabina Haas über Ihren Bescheid freuen. Für weitere Fragen steht sie gerne zur Verfügung. Der Preis für die vier Abende beträgt Fr. 150.--.Fragen an:
www.weltdesschreibens.ch

Um Platz zu schaffen, werden in einer AKTION rund 800 DVDs zu einem Franken proStück abgegeben.


Sie befinden sich im Romanzimmer am Schaufenster und sind nach Genre geordnet
Die Aktion dauert zwei Wochen vom 22. Juni bis zum 5. Juli 2017.


Viel Spass beim Stöbern!

1. Infoabend am Dienstag, 25. April um 19 Uhr
„Die Lebensqualität auf natürliche Weise verbessern am Beispiel von Schlafstörungen“
 
Beat Philipp Majer, Naturheilpraktiker Fachrichtung klassische Homöopathie undHealth Coach in Münchenstein und das Buchcafé laden Sie herzlich dazu ein.

Der Schlaf ist lebensnotwendig für den Körperund die Psyche, denn Schlafstörungen können zu gesundheitlichen und auchpsychischen Störungen führen. Am Infoabend erfahren Sie, welche VorkehrungenSie vornehmen können um den Schlafplatz zu optimieren und sich selbst auf denSchlaf vorzubereiten. Anhand von praktischen Fällen aus meiner eigenen Praxiserhalten Sie Informationen, wie mit Hilfe der Homöopathie ein besserer und erholsamerer Schlaf erreicht werden kann. Fre

2. Infoabend am Dienstag, 9. Mai um 19 Uhr
„ADHS, Lernschwierigkeiten sowie fehlende Motivation bei Jugendlichen auf natürliche Weise behandeln“.  

Beat Philipp Majer, Naturheilpraktiker Fachrichtung klassische Homöopathie und Health Coach in Münchenstein und das Buchcafé laden Sie herzlich dazu ein.

Die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) ist eine immer häufiger diagnostizierte Störung, die sich in Form von Hyperaktivität oder Passivität, Impulsivität und Aufmerksamkeitsdefizit bemerkbar macht. Bei Kindern und Jugendlichen äussert sich dieser Umstand besonders in der Schule. Anhand von praktischen Fällen aus meiner eigenen Praxis erhalten Sie Informationen, wie mit Hilfe der Homöopathie ADHS, aber auch Lernschwierigkeiten sowie fehlende Motivation behandelt werden können. Das Ziel der Behandlung ist, dass Kinder und Jugendliche ohne Methylphenidat (MPD, Ritalin) erfolgreich den Schulstoff bewältigen können.

Mediale Demonstration am Dienstag, 4. April um 20.00 Uhr
Mit Simone Rüeggsegger.
Bei diesen "Botschaften aus der geistigen Welt" geht es darum aufzuzeigen, dass die lieben Vorausgegangenen gar nicht so weit von uns entfernt sind wie wir das manchmal glauben. Und es zeigt auf, dass das Leben nach dem Tod weitergeht.
In einer solchen Demonstration erlebt ein öffentliches Publikum Kontakte zu Verstorbenen. Auf lebendige und abwechslungsreiche Art werden spontan verschiedenen Personen im Raum Botschaften ihnen nahe stehender Personen aus dem Jenseits übermittelt.  Da sich das Ganze im öffentlichen Rahmen abspielt, werden diese Botschaften, aufgrund der Privatsphäre der Zuschauer nicht so persönlich ausfallen wie bei einer Privatsitzung. Eintritt Fr. 25.-. Keine Anmeldung nötig. Ende ca. 21.30 Uhr. Vorher und nachher kann man gerne im Café zum Gespräch verweilen, essen oder trinken.Es waren 21 Personen anwesend.

WENN FREMDENERGIEN LEBENSQUALITAET RAUBEN
Reinkarnationstherapeutin und Autorin Solaya Beatrice Scherrer erzählt in diesem Vortrag, wieso einige Leute nicht gesund werden:
Schlaflosigkeit, Depressionen, Aengste, Süchte oder nicht erklärbare Schmerzen könnten von Verstorbenen ausgehen, welche den direkten Weg ins Licht nicht gefunden haben. Solaya weist einen liebevollen Weg der Befreiung von Fremdenergien, auch Clearing genannt, anhand vielfältiger Fällen aus ihrer Praxis auf. Anschliessend können wie üblich Fragen zu diesem Thema gestellt werden.
Viele Ihrer Erfahrungen hat sie in in Ihrem Büchlein "Wenn Fremdenergien Lebensqualität rauben. Aus der Praxis einer Heilerin." ISBN 978-3-939881-28-5 veröffentlicht.

VERGANGENE LEBEN, TRÄUME UND SEELENREISEN.

Auf die zweite Lesung am 27. Februar 17 mit dem Thema "Träume" folgt nun der dritte Teil der Lesung mit dem Thema "Seelenreisen" am Montag, 27. Februar 2017 um 19 Uhr.
Grundlage dieser Lesung ist das Buch von Harold Klemp, aus dem in fünf kurzen Lesungen à 10 Minuten die interessantesten Punkte angesprochen bzw. gelesen werden. Anschliessend an diese Lesungen darf man Fragen stellen, nachhaken oder gar eigene Seelenreisen erzählen, falls man das je erlebt hat.
Veranstalter ist ECKANKAR Schweiz, Infos im Internet unter https://de.eckankar.ch/ 
Beginn: 19 Uhr bis ca. 21.15 Uhr.
 
Der Laden bleibt durchgehend offen von 10-21h. Znacht essen möglich.

Kleider Bring- und Holtag am Sonntag, 26. März 2017 von 12-17 Uhr


Eine Kleideraustauschbörse für alle am Sonntag, wenn die Sommerzeit beginnt: Dann sollte auch die Garderobe gewechselt werden! Ab 12 Uhr kann jede/rKleider und Accessiores bringen, die man aus irgendwelchen Gründen nicht mehr möchte. Man verteilt die Sachen selber auf dieverschiedenen angeschriebenen Tische oder Gestelle. Bitte nur brauchbare Kleider in gutem Zustand mitbringen.

Ab 13 Uhr kann man bringenUND holen, das heisst, die Kleider, die geordnet zur Ansicht liegen oderhängen, darf man für den eigenen Bedarfanprobieren und mitnehmen. Man nimmt für sich, was gefällt! Ein kostenloser Event von 13-17 Uhr. Kleider, welche übrig bleiben und nicht abgeholt werden,werden anderen Kund/innen, dem Laden oder der Kleider-Sammlung zur Verfügunggestellt.




Mundharmonika-Kurs für erwachsene Anfänger ohne Halbnoten

Wir fangen ganz einfach an, nämlich ohne Halbnoten. Ein Kurs für Erwachsene, die Freude an einem neuen, praktischen Instrument haben. Kursleiterin Evelyne Horni hat diesen Kurs schon mehrmals gegeben und begleitet die Schüler/innen mit der grossen Harmonika. Zum Schluss des Kurses kann man zusammen verschiedene Lieder begleitet spielen, was natürlich grossen Spass macht. Ein Folgekurs ist möglich. Der Kurs findet mittwochs von 19.00 – 19.45h in der Bücher- und Musikbörse statt. Beginn bei genügend Anmeldungen am 8. Februar. 2017. Eine Anmeldung haben wir schon! 10 Abende kosten Fr. 250.-. Dafür bekommt man: 10x Unterricht, eigene Mundharmonika, eigener Tischständer und Notenkopien. Mindestanzahl: 5 Personen, maximal 10. Anmeldung ab sofort im Laden, per Telefon 077 208 18 31 oder via email: buchcafe@gmx.ch
Evelyne Horni freut sich auf viele Schülerinnen und Schüler!
Kursdaten: 8.2./ 15.2. /22.2. /15.3. /22.3. /29.3. /5.4. /12.4. /19.4. /26.4. Nach gegenseitiger Absprache verschiebbar!

Aktion Romane à Fr. 1.- pro Stück! Ab Mittwoch, dem 11. Jan. 2017 werden ca. 1000 Romane zu einem Franken pro Stück zur Auswahl stehen. Wie immer in gutem bis neuwertigen Zustand. Begehrtere Romane oder Klassiker könnten stärkere Altersspuren haben, dafür landen alle Mängelexemplare, auch wie neue, ins Aktions-Angebot.
Eine Ordnung nach Themen wie Krimi, Fantasy, Klassiker, Unterhaltung, Historisch, Biographie, Wahre Erlebnisse etc. erleichtern die Suche nach begehrten Titeln.
Es werden auch englische, französische, spanische und italienische Romane angeboten!
Nicht verpassen: nur 2 Wochen lang bis und mit 24. Januar 2017.

HABE ICH SCHON EINMAL GELEBT?  
Am Dienstag, 22. November ab 19.00 Uhr wird Heilerin, Reinkarnationstherapeutin und Autorin Solaya Beatrice Scherrer aus Reinach für das interessierte Publikum ihre Erfahrungen, welche sie mit ihren Klienten während einer Rückführung in ein früheres Leben erlebt, erzählen. Blockaden wie Aengste, Trauer, Schuldgefühle etc. dürfen während einer solchen Sitzung erkannt und gelöst werden. Anschliessend können Fragen zu diesem Thema gestellt werden.  
Solaya Beatrice Scherrer wurde in jungen Jahren zum Heilen berufen und hat sich seither ständig aus- und weitergebildet. Heute hilft sie in Ihrer Praxis Menschen, die Fragen zu ihrem Leben und ihrer Gesundheit haben. Ihre Autobiographie kann man im Buch: Zum Heilen berufen beim ISL-Verlag, ISBN 3-933842-66-2, nachlesen. Sie hat auch ein weiteres Buch veröffentlicht, über dessen Thema "Fremdenergien" bei uns im Buchcafé ein weiterer Vortrag geplant ist.
An diesem Tag wird das Buchcafé durchgehend offen haben (10 Uhr bis Ende)

Dienstagabend, 8. November 2016 um 20:00 Uhr Mediale Demonstration mit Simone Rüeggsegger.
Bei diesen "Botschaften aus der geistigen Welt" geht es darum aufzuzeigen, dass die lieben Vorausgegangenen gar nicht so weit von uns entfernt sind wie wir das manchmal glauben. Und es zeigt auf, dass das Leben nach dem Tod weitergeht.
In einer solchen Demonstration erlebt ein öffentliches Publikum Kontakte zu Verstorbenen. Auf lebendige und abwechslungsreiche Art werden spontan verschiedenen Personen im Raum Botschaften ihnen nahe stehender Personen aus dem Jenseits übermittelt.  Da sich das Ganze im öffentlichen Rahmen abspielt, werden diese Botschaften, aufgrund der Privatsphäre der Zuschauer nicht so persönlich ausfallen wie bei einer Privatsitzung. Eintritt Fr. 25.-. Keine Anmeldung nötig. Ende ca. 21.30 Uhr. Vorher und nachher kann man gerne im Café zum Gespräch verweilen, essen oder trinken. Es waren 9 Personen anwesend.

Ideen-Austausch-Gruppe mit Loreley am Samstag, 22. Oktober 2016.
Sie stehen inmitten Ihrer besten Jahre und fragen sich: und jetzt? Sie möchten etwas Neues machen oder sich verändern? Dann sind Sie zum folgenden Ideen-Austausch herzlich eingeladen:
Samstag, 22.Oktober 2016, 11.00 Uhr bei uns im BuchCafé, Emil-Frey-Str.159, Münchenstein (Tram11, Station Gartenstadt)
Bingen Sie etwas Humor und Interesse mit. Jeder darf sich miteinbringen und geht möglicherweise mit neuen Ideen nach Hause.
Diese Veranstaltung wiird möglicherweise im März 2017 wiederholt.

Aktion Kinderbücher und DVDs für Fr. 1.-

Ab Mittwoch, 28. September 2016 bis zum 11. Oktober gibt es eine weitere Aktion: Hunderte DVDs sowie viele Kinder--Bücher sind zu einem Franken pro Stück zu haben.
Bei den Kinderbüchern hat es auch Sach- und Fachbücher zu Erziehung, Kinderpsychologie und Didaktik. Einfach alles, was so mit Kinder zu tun hat. Die meisten Bücher sind in gutem Zustand, aber mit Gebrauchsspuren.  Es hat auch Raritäten darunter, die halt einfach nicht so schön erhalten sind.
Auf alle anderen, regulären Kinder-, Erziehungs- und Didaktikbücher im Regal sowie auf alle regulären DVDs gibt es 20% Rabatt!
 Alle DVDs auf dem  Tisch im Soussol sind für Fr. 1.- pro Stück zu haben. Dabei handelt es sich um etwas ältere Filme, die bis 2008 erschienen sind. Sie sind aber trotzdem in gutem
 bis sehr gutem Zustand! Auf alle regulären DVDs im Regal, die ab Fr. 5.-  kosten, gibt es 20%  Rabatt!

Am Dienstag, 30. August ab 19.00 Uhr wird Heilerin, Autorin und spirituelle Lehrerin Solaya Beatrice Scherrer aus Reinach für das interessierte, öffentliche Publikum eine Demonstration mit Zigeunerkarten und nachher mit Spirituellen Karten durchführen. (Freiwillige vor!) Anschliessend kann man dazu Fragen stellen und sich an der Diskussion beteiligen.  

Aktion CDs für einen Franken.
Von Mittwoch, 25. Mai bis Dienstagabend, 6. Juni bieten wir viele CDs zu Fr. 1.- pro Stück an! Es hat alles Mögliche, sind im Soussol nach Genres geordnet und in gutem bis sehr gutem Zustand. Hereinschauen! Andere, die nicht in der Aktion sind, starten bei drei Franken, sind aber in TOP Zustand.

Lesung am 11. Mai mit Beat Hüppin : Talwasser
Ein Tal wird geflutet
Das abgelegene Schwyzer Innerthal wird um 1920 Bauplatz der grössten Gewichtsstaumauer der Welt. Eine 66 Meter hohe Wand wird in der Schräh hochgezogen, und danach soll das ganze Tal geflutet werden. Die Bauern im Talboden werden ihre Heimwesen aufgeben müssen. In «Talwasser» erzählt Beat Hüppin die fiktive Geschichte der Grossfamilie Dobler, deren Familienmitglieder ganz unterschiedlich auf den Bau reagieren, und erschafft damit ein Panorama einer ländlichen Gesellschaft zwischen Tradition und Moderne. 


2016. Gebundene Ausgabe, 304 S.
Zytglogge Verlag, ISBN 978-3-7296-0909-9
CHF/EUR 32.—
Erhältlich überall im Buchhandel. 

Aktion Romane für je einen Franken vom Mi, 24. Feb. - 8. Mrz. 16
Da wir die unschönen Bücher schon entsorgt haben, kommen nur die leicht angelesenen, leicht abgedunkelten Romane oder gut erhaltene Mängelexemplare neueren Datums in die Aktion. Für Vielleser noch absolut in Ordnung! Es hat auch einige Kinderromane und englische Romane darunter. Und das Beste daran ist: Sie sind schön nach Genre sortiert!
Der ganze Tisch im Romanzimmer wird voll sein, und auch unter dem Tisch wird sich die Ersatzware stapeln. Hereinspaziert vom 24. Februar bis 8. März! Es lohnt sich!

Kasperlitheater am 13. Dez 2015 :  "D' Wienachtskugele"
Für unsere Kleinen rund um das Kindergartenalter hat Märlitante Jeannette eine Weihnachtsgeschichte ausgedacht.  Ein Kasperlitheater um eine Weihnachtskugel, ohne die es keinen Schnee gibt im Dorf!
Und die Eltern können im Café unterdessen in Ruhe einen Kaffee trinken oder auch mitschauen...
Beginn um 15 Uhr. Dauer: 30-40 min. Ohne Anmeldung. Mit freiwilligem Austritt.


Dienstagabend, 3. November um 20:00 Uhr Mediale Demonstration mit Simone Rüeggsegger.
Bei diesen "Botschaften aus der geistigen Welt" geht es darum aufzuzeigen, dass die lieben Vorausgegangenen gar nicht so weit von uns entfernt sind wie wir das manchmal glauben. Und es zeigt auf, dass das Leben nach dem Tod weitergeht.
In einer solchen Demonstration erlebt ein öffentliches Publikum Kontakte zu Verstorbenen. Auf lebendige und abwechslungsreiche Art werden spontan verschiedenen Personen im Raum Botschaften ihnen nahe stehender Personen aus dem Jenseits übermittelt.  Da sich das Ganze im öffentlichen Rahmen abspielt, werden diese Botschaften, aufgrund der Privatsphäre der Zuschauer nicht so persönlich ausfallen wie bei einer Privatsitzung. Eintritt Fr. 25.-. Keine Anmeldung nötig. Ende ca. 21.30 Uhr. Vorher und nachher kann man gerne im Café zum Gespräch verweilen, essen oder trinken. Es waren 9 Personen anwesend.

Ausstellung von Evelyne Horny. Evelyne Horni zeigt ihre meditativen Naturbilder. Mit natürlichen Materialien, vor allem mit Kernen, Steinen und Blättern kreiert sie mandala-ähnliche Kompositionen. Die Bilder können natürlich gekauft werden und bleiben bis Anfang September 2015 ausgestellt.


Ausstellung von Barbara Frommherz

In unseren Räumlichkeiten weht ein frischer Bilder-Wind in einer leuchtenden und interessanten Acryl-Wachs-Technik von Künstlerin Barbara Frommherz aus Münchenstein.  In vielen Preislagen und Grössen kann man sich eins ihrer Werke erstehen. Weiteres über die vielseitige Allround-Frau erfährt man auf ihrer Homepage www.atelierpurpur.ch, wo sie auch ihre beliebten Kurse bekannt gibt.


Wer ebenfalls ausstellen möchte, kann gerne via Kontakt anfragen

Romanaktion von Donnerstag, 23. April bis Mittwoch 6. Mai 2015
Hunderte von Romanen aller Gattungen suchen neue Besitzer und Besitzerinnen! Pro Buch in gutem Zustand verlangen wir nur einen Franken, und es hat sehr viel Auswahl! Da die nächste Aktion erst Ende September stattfindet, sollte man sich jetzt eindecken.
Zudem wird die Kunstbücheraktion verlängert bis zum Schluss dieser Roman-Aktion!

Lesung am Sonntag, 19. April 2015 um 11 Uhr
Jean-Pascal Ansermoz liest aus seinem neusten Buch: "Längts no zum Pressiere?"

"Des Lebens Vielfalt, wortgewandt und bilderreich in Geschichten und poetischen Momenten erzählt. Besinnliches und Lustiges, Freude und Leidenschaft aus einem Land, das fasziniert. Denn man findet Schwierigkeiten immer dort, wo man sie sucht und das Glück oftmals, wo man es nicht vermutet."
Jean-Pascal Ansermoz wurde als Schweizer im September des Jahres 1974 in Dakar (Senegal) geboren. Anfang der Achtzigerjahre kam er in die Schweiz zurück und besuchte einige Jahre in Basel die Schule, bevor er in Lausanne sein Studium in Angriff nahm. Schon früh begann er zu schreiben: zuerst Liedtexte und Gedichte, dann Kurzgeschichten und schließlich auch Romane. Bis 2009 schrieb er nur in französischer Sprache. Er lebt, liest und schreibt in Düdingen bei Fribourg.

Der Schreibkurs hat am Mittwoch, dem 15. April 2015 mit vier neuen Teilnehmerinnen und einemTeilnehmer begonnen! Wir wünschen viel Spass dabei!

Botschaften aus der geistigen Welt.
Am 14. Juni 2015 um 20 Uhr
 
Mit CH-Medium Simone Rüegsegger. "Das Leben endet nicht mit dem Tod."
An einer solchen Demonstration erlebt ein öffentliches Publikum Kontakte zu Verstorbenen. Auf lebendige und abwechslungsreiche Art werden spontan verschiedenen Personen im Raum Botschaften ihnen nahe stehender Personen aus dem Jenseits übermittelt. Es geht darum aufzuzeigen, dass die lieben Vorausgegangenen gar nicht so weit von uns entfernt sind wie wir das manchmal glauben. Und es zeigt auf, dass das Leben nach dem Tod weitergeht. Da sich das Ganze im öffentlichen Rahmen abspielt, werden diese Botschaften, aufgrund der Privatsphäre der Zuschauer nicht so persönlich ausfallen wie bei einer Privatsitzung. Eintritt Fr. 25.-. Keine Anmeldung nötig. Es waren 16 Personen anwesend!



bz-Partner-Tage am Di, 24. März und Do, 26. März
Am Dienstag, 24.3 bekommen sie bei der Bestellung einer Tagessuppe (Fr. 7.50)  ein offenes Getränk gratis dazu. Zum Kaffee/Tee bekommen Sie ein Schoggi-Stängeli geschenkt. Und die bz dürfen Sie gratis mitnehmen.
Am Donnerstag, 26.3. erhalten Sie im Laden ein Buch oder ein Dekoartikel nach Wahl vom Gabentisch. Zum Kaffe oder Tee bekommen Sie noch ein Schoggi- Stängeli dazu. Und die bz dürfen Sie gratis mitnehmen.

Wohlfühlabend am Dienstag, 24. März um 19.30h

Bioresonanz-Vorstellung am 12.2. um 19.30Uhr. Es freut uns, Ihnen am Donnerstag, 12. Februar 2015 das Bioresonanz-Therapie-Verfahren hautnah näherbringen zu dürfen. Frau Isabelle McHugh arbeitet seit über 15 Jahren erfolgreich mit dieser fantastischen alternativen Heilmethode, um Menschen und Tieren zu helfen. Ab 19.30 Uhr wird uns Frau McHugh kurz erklären, wie die Bioresonanz funktioniert und wird dann jemanden vom Publikum vor Ort behandeln und alle Ihre Fragen dazu beantworten. Lernen Sie in ungezwungener Atmosphäre eine hochwirksame Therapie-Methode kennen oder besser verstehen. Ob Sie Ihren Körper entgiften möchten, Arthroseschmerzen stoppen, Migräne loswerden, akute oder chronische Beschwerden haben - wir freuen uns, Ihnen an diesem Abend dazu einen etwas anderen, schmerzfreien Weg aufzuzeigen. Denken Sie daran, dass die Methode auch bei Tieren hervorragend funktioniert. Wir freuen uns auf einen interessanten, anregenden und lehrreichen Abend!

Wiehnachts-Kasperli am Sonntag, 14. Dez. um 15 Uhr. " Wo isch der Wiehnachts-Schatz?" Für unsere Kleinen rund um das Kindergartenalter hat Märlitante Jeannette eine Weihnachtsgeschichte ausgedacht.  Ein Kasperlitheater mit lieben Krokodilen und gutem Ausgang. Und die Eltern können im Café unterdessen in Ruhe einen Kaffee trinken... Dauer: 30-40 min . Unkostenbeitrag Fr. 5.- pro Kind, jedes weitere Geschwisterchen einen Franken weniger. Die Eltern sind als Begleitung gratis! Ohne Anmeldung.

Freitag, 5. Dez um 20 Uhr: Weihnachtliche Musik und Poesie: «Peters Doppelleben»
Es geht um Geschichten, Gedichte & Lieder zur stillen Nacht. Die Liedermacherin Jacqueline Schlegel (Texte, Gesang, Gitarre)  und Musikerin Eva Wey (Fiedel) erfreuen und begleiten durch den Abend kraftvoll. heiter. sanft. virtuos. berührend. klangvoll. poetisch. überraschend. philosophisch. schlicht. zart. farbig. wortreich.bodenständig. vorlaut. intelligent. phantastisch.innig. pointiert. alltäglich. witzig. stürmisch.spannend. liebevoll. Alles drin! www.jacquelineschlegel.ch  www.evawey.ch. Der Eintritt ist frei. Kollekte für die Künstlerinnen
.

Ladies Fashion Night am Freitag, 5. Sept. 18 bis 22h.
Unser Fashion-Team hat diesmal eine aufregende Sache organisiert: Am Abend des 5. September laden wir alle modebewussten Frauen ein, an einem Damenkleider-Tausch/Kauf/Verkauf mitzumachen. Sie können auch Ihre eigenen Markenkleider (max. 12 Stk.) zum Kauf anbieten! Es gibt einen Welcome-Drink und zwischendurch können Sie Kleider anprobieren, schwatzen oder sich bei unserer Kosmetikerin schminken lassen. Doch Achtung: Wer nicht nur tauschen, sondern auch anbieten möchte, muss sich anmelden unter
buchcafe@gmx.ch  Wir haben nämlich nur beschränkt Platz. Ansonsten sind alle ab 18 Uhr herzlich willkommen!

5-jähriges Jubiläum und Tag der offenen Tür in der Bücher- und Musikbörse mit Buchcafé  am Samstag,  10. Mai 2014,  von 10 bis 17 Uhr
Vor  fünf Jahren hat die Bücher- und Musikbörse mit integriertem Café, das sinnigerweise „Buchcafé“ heisst, die Tore geöffnet. Ziel war es, einen Begegnungsort zu schaffen, wo man im kleinen, aber feinen Café Kontakte knüpfen,  guten Kaffee trinken, hausgemachte Kuchen essen und Bücher anschauen kann, die man in den anderen Räumen aufgestöbert hat. Das Konzept der Bücher- und Musikbörse war, dass Kundinnen und Kunden in einer luftigen, angenehmen Atmosphäre gebrauchte Bücher in fast einwandfreiem Zustand  finden und zu fairen Preisen kaufen können. Dies alles gilt noch heute, wäre aber ohne die halb ehrenamtliche Tätigkeit des engagierten Teams und ohne die verschiedensten Neuerungen und Anpassungen nicht möglich gewesen. Trotz des Brandes unserer Bücherquelle in Reinach sind wir immer noch da!  Mittlerweile gehören eine Homepage, ein monatlicher Newsletter, Sprachkonversationen, Schreibkurse, Ausstellungen, private Partys, Lesungen, mediale Demos, Strickrunden, Sommerferienpass und Rabatt-Aktionen zu unseren Angeboten. Das Café hat seinerseits  mit Gasparini-Glacés, hausgemachten Suppen,  einfachen Mittagessen, einer grossen Tee-Auswahl, Scones und neuen  Kuchenvariationen für die Erweiterung des Angebots gesorgt. Dies alles ist nicht selbstverständlich, und an dieser Stelle möchten wir all denjenigen danken, die uns  mit ihrem Besuch oder mit der Abgabe von guten Büchern, LP‘s, CDs und DVDs unterstützen. Deshalb möchten  mit einem Jubiläums-Tag  unserer Kundschaft Danke sagen und allen, die noch nie hereingeschaut haben, einen guten Anlass bieten, dies zu tun:
Wir spendieren allen Gästen ein Getränk sowie ein Buch vom Gabentisch.

Herzlich willkommen!

Öffentliche Demonstration am Freitag, 11. April um 20 Uhr
Botschaften aus der geistigen Welt. Mit CH-Medium Simone Rüegsegger.
"Das Leben endet nicht mit dem Tod."
An einer solchen Demonstration erlebt ein öffentliches Publikum Kontakte zu Verstorbenen. Auf lebendige und abwechslungsreiche Art werden spontan verschiedenen Personen im Raum Botschaften ihnen nahe stehender Personen aus dem Jenseits übermittelt. Es geht darum aufzuzeigen, dass die lieben Vorausgegangenen gar nicht so weit von uns entfernt sind wie wir das manchmal glauben. Und es zeigt auf, dass das Leben nach dem Tod weitergeht. Da sich das Ganze im öffentlichen Rahmen abspielt, werden diese Botschaften, aufgrund der Privatsphäre der Zuschauer nicht so persönlich ausfallen wie bei einer Privatsitzung. Eintritt Fr. 20.-. Keine Anmeldung nötig. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Aktion vom 27. März bis 2. April 2014
Sehr grosse Auswahl von Romanen und Sachbüchern für  1.- pro Stück!
Alle Romane auf dem Tisch im Romanzimmer sind für einen Franken zu haben.
Im Sous-Sol hat es weitere Sachbücher, Kinderbücher, Kochbücher etc. für einen Franken!
Zudem weitere, günstige Angebote im Bereich Dekoartikel!

Kleidertausch am Samstag, 22. Januar 2014 von 16-19Uhr!
Wir probieren an diesem Samstag etwas Neues aus, das sich anderswo schon bewährt hat: Wir tauschen Kleider! Jede darf mit Kleidern, Schuhen, Accessoires und Taschen kommen, die sie nicht mehr tragen möchte und darf im Gegenzug Sachen aussuchen, anprobieren und mitnehmen, die gefallen.
Dass man aktuelle, gut erhaltene und gewaschene Kleider etc. mitbringt, versteht sich von selbst. Vielleicht sind auch ein paar Kleiderbügel nicht falsch.
Die Kleider werden nach Themen geordnet und sowohl im Romanzimmer wie auch unten auf Bügel gehängt oder auf Tischen ausgelegt. Unten richten wir einen Umkleideraum ein, wo man die Kleider anprobieren kann. Grössen ab XS bis XXL, tendenziell für Mädchen und Frauen.
Unser Café freut sich, wenn man sich nach erfolgreichem Fund ein Getränk oder ein Stück unserer hausgemachten Kuchen gönnt und lädt herzlich zum Besuch ein.
Wir freuen uns auf diese neue Aktion und sind gespannt auf was kommen wird!
Bitte weiter sagen!

Literaturabend am Freitag, 24. Januar 2014 um 19.00 Uhr
Liebe Leseratten und Bücherwürmer,
Am Freitag, den 24. Januar organisiert Sabina Haas, unsere designierte Schreibkurs-Leiterin, gemeinsam mit dem BuchCafé einen Literaturabend. Der Name ist Programm: Zu diesem Anlass bringt jeder Gast sein momentanes Lieblingsbuch mit und liest daraus einen Abschnitt vor (das ist für alle Teilnehmenden Bedingung). Selbstverständlich sind auch Gedichte, Kurzgeschichten oder etwas selber Geschriebenes willkommen.
Lassen Sie sich verzaubern, gluschtig machen und tauschen Sie sich über das Gehörte mit anderen bei kleinen Häppchen vom Buffet aus. Für dieses und für zwei alkoholfreie Getränke bitten wir um einen Unkostenbeitrag von Fr. 20.--. Gegen Aufpreis stehen auch ein paar gute Tropfen bereit.
Wir starten ab ca. 18.30 Uhr, gelesen wird ab ca. 19.00 Uhr. Anmeldungen gerne an Sabina Haas, info@weltdesschreibens.ch, direkt im Buchcafé, via Kontakt auf der Webseite oder bei mir auf  nadjakern@gmx.ch Die Platzzahl ist beschränkt. Wir freuen uns!

Lesung am Donnerstag, 16. Januar um 19.00 Uhr.
Corinne Maiocchi liest aus ihrer Neuerscheinung "fand Anna"
sowie aus ihren älteren Werken.
Eine Geschichte aus der schönen neuen Facebook-Welt. Brigitte Burgunder ist Kelterin in den Reben des Burgunds. Vladimir Vampir ist Untoter in einer Gruft in Transsylvanien.
Die beiden stolpern in der Zwischenwelt von Facebook übereinander. Es eint sie die Liebe zur Literatur und die nächtliche Einsamkeit. Brigitte und Vladimir finden schon bald reges Interesse aneinander. Die Sache hat jedoch einen Haken: Beide sind Fakeprofile. Hinter der jungen und kecken Brigitte steckt die mittelalte und schüchterne Anna. Nach einer schmerzlichen Trennung wagt sie sich nur verkleidet wieder in die Welt da draussen vor. Und auch der Schöpfer von Vladimir ist in Wirklichkeit alles andere als ein nonchalanter Vampir mit Biss. Mit Mut, Humor und der Hilfe eines Bären gelingt den Gezeichneten jedoch der Sprung zurück ins Leben und in die Liebe.
Corinne Maiocchi ist 1965 in Basel geboren. Sie ist tätig als Redakteurin, Sprachlehrerin und Autorin und lebt in Basel. Mit freiwilligem Austritt und anschliessendem Apéro.

Der Weihnachtswunsch.... und andere Geschichten

... Linda stand grübelnd am Fenster und dachte nach. Weihnachten – Erwartungen –
Wünsche – nie war man verletzlicher, gestresster als in dieser Jahreszeit. Sie überlegte,
warum das eigentlich so war. Sie erinnerte sich an liebgewordene Traditionen, an
geheizte Stuben, warme Lichter, Festessen, an Abläufe, die man ohne groß zu
überlegen von den Eltern übernommen hatte und unreflektiert an die eigenen Kinder
weitergegeben hatte ...
René Schurtenberger, Basler Autor vieler historischer Romane um Basel, und Marianne Plüss, Preisträgerin eines Kurzgeschichten-Wettbewerbs im 2010, lesen aus ihrem Buch ihre Geschichten vor. Mit musikalischer Untermalung stimmen sie uns auf die bevorstehenden Festtage ein. Anschliessend sind alle zu selbstgebackenen Weihnachtsgutzi und einem kleinen Umtrunk eingeladen. Mit freiwilligem Austritt.

Emol zue schöne Wiehnachtszyt

Eine Basler Familie erlebt Weihnachten 1948. René Wiessler erzählt aus seiner Kindheit. Das Gesschwisterpaar René und Edith erleben zusammen mit den Eltern manches Abenteuer zu weihnachtlicher Zeit. Mit Orginal-Fotos! Beginn um 19 Uhr bei weihnachtlicher Stimmung und Weihnachtsgutzi von Autor. Mit freiwilligem Austritt.

Lesung am Sonntag, 25. November 2013. Doris Herrmann, taub-blinde Autorin und Künstlerin, stellt mit Hilfe von Jeanine Lehmann und einer Übersetzerin ihr bekanntes Buch "Känguruhherz" vor. Sie ist bekannt durch ihr ausserordentliches Wissen über Känguruhs, das sie sich in bewundernswertem Eigenstudium erworben hat. 2007 wurde sie bei Aeschbacher im Schweizer Fernsehen interviewt. Sie stellt ein paar ihrer Werke aus und auch ihr neustes Buch, das in diesem Jahr heraus gekommen ist: Ein Krimi, in dem natürlich auch wieder Känguruhs eine Rolle spielen. Achten Sie im Wochenblatt auf das Interview mit ihr, das am 26. September erscheint. Weitere Infos über sie auf http://www.herrmann-doris.ch/content/bücher.
Der Eintritt ist frei. Mit freiwilligem Austritt und anschliessendem Apéro.

Mediale Veranstaltung mit Simone Rüegsegger, Schweizer Medium.
Botschaften aus der geistigen Welt. Am Freitag, 8. November um 20 Uhr. Mit CH-Medium Simone Rüegsegger. "Das Leben endet nicht mit dem Tod."
An einer solchen Demonstration erlebt ein öffentliches Publikum Kontakte zu Verstorbenen. Auf lebendige und abwechslungsreiche Art werden spontan verschiedenen Personen im Raum Botschaften ihnen nahe stehender Personen aus dem Jenseits übermittelt. Es geht darum aufzuzeigen, dass die lieben Vorausgegangenen gar nicht so weit von uns entfernt sind wie wir das manchmal glauben. Und es zeigt auf, dass das Leben nach dem Tod weitergeht. Da sich das Ganze im öffentlichen Rahmen abspielt, werden diese Botschaften, aufgrund der Privatsphäre der Zuschauer nicht so persönlich ausfallen wie bei einer Privatsitzung. Eintritt Fr. 20.-. Anmeldung empfehlenswert, da das Interesse gross ist. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Tel. 077 208 18 31

Workshop "Kreatives Schreiben" mit Sabina Haas.  Möchten Sie gerne besser schreiben oder einen guten Text formulieren können? Hier haben Sie die Gelegenheit dazu! Im Romanzimmer der Bücher- und Musikbörse findet an 4 Abenden ein Kurs in kreativem Schreiben statt. Erfahrene Leiterin dieses Workshops ist Sabina Haas, Texterin, Redaktorin, Journalistin und Kommunikations-Fachfrau. Sie wird mit den Kursteilnehmer und Teilnehmerinnen in einer Kleingruppe von 4-8 Personen Techniken ausprobieren, so dass ohne Druck und Ängste im Nu Geschichten, Essays und Miniaturen entstehen. Kurse sind jeweils mittwochabends von 19-21 Uhr: am 2.10. ** 16.10. **30.10. Termine nach Absprache evtl. verschiebbar! Anmeldung ab sofort im Laden unter 077 208 18 31 oder unter info@weltdesschreibens.ch . Preis pro Person/Kurs: Fr. 130.- Mindestteilnehmer: 4  Personen. Spass und Freude am Kurs sind garantiert

Lesung am Sonntag, 15. September um 11 Uhr. Marlise Müller stellt ihr neues Buch vor: BRUNNENTANZ. In dieser philosophisch-romantischen Erzählung kann eine weibliche Brunnenfigur am Ritterbrunnen in La Neuveville ihren Platz verlassen und folgt aus Sehnsucht und Liebe dem Lauf des Wassers vom Bielersee nach Basel. Ihrem Freund, dem Brunnenritter, berichtet sie ihre Erlebnissse und Erfahrungen und diskutiert mit ihm über die Freiheit, die Liebe und das Glück.
Heisst Freiheit: Alles tun zu können, wozu man Lust hat?
Oder: Nichts tun zu müssen, wozu man keine Lust hat? Lassen sich Freiheit und Liebe vereinbaren? Was macht wirkliches Glück aus? Gibt es eine Zeit, die nicht den Zeigern unterworfen ist, und was könnte da sein?
Marlise Müller wohnt und schreibt in Münchenstein und ist seit vielen Jahren auch in der Literaturförderung der Region Basel tätig. Sie ist Pendlerin, arbeitet in Bern und ist auch in La Neuveville am Bielersee zu Hause. Mehr Infos:
www.editionsmueller.ch
Anschliessend kleiner Apéro.

Lesung am Sonntag, 25. August 2013 um 17:00 Uhr.
Der Basler Autor René Schurtenberger liest aus seinem Buch:  "Der Druide von Basel". Ein Kriminalroman mit historischem Hintergrund.
Bei Bauarbeiten auf dem Campus-Areal der Novartis in Basel wird eine keltische Bronzescheibe mit merkwürdigen Symbolen gefunden. Der bewährte Archäologe Robert wird beigezogen. Der jedoch hätte Wichtigeres zu tun, da in seinem Haus in Zürich eingebrochen wurde. Kurze Zeit vorher flüchtet Ruben van Berchem, Chef der Joristen, der vor mehr als einem Jahr, dank Robert hinter schwedische Gardinen kam. 
Hängen alle diese Ereignisse irgendwie zusammen?
René Schurtenberger wurde in Basel geboren und lebt noch heute in der Umgebung. Der Autor ist verheiratet und Vater einer Tochter. Hauptberuflich arbeitet er als Kaufmann. 
Da er bereits in jungen Jahren über eine blühende Fantasie verfügte, und sich sehr mit seiner Heimat verbunden fühlte, reifte in ihm der Wunsch, Geschichten über Basel und seine Historie zu schreiben. Auf diesem Hintergrund entstanden seine ersten beiden historischen Romane „Der Ketzer von Basel“ und „Das Vermächtnis des Gardisten“. 
René Schurtenberger präsentiert anschliessend seine anderen Werke. Am Schluss kleiner Apéro. Eintritt frei für alle interessierten Basel-Fans.

Botschaften aus der geistigen Welt. Am 14. Juni um 20 Uhr. Mit CH-Medium Simone Rüegsegger. "Das Leben endet nicht mit dem Tod."
An einer solchen Demonstration erlebt ein öffentliches Publikum Kontakte zu Verstorbenen. Auf lebendige und abwechslungsreiche Art werden spontan verschiedenen Personen im Raum Botschaften ihnen nahe stehender Personen aus dem Jenseits übermittelt. Es geht darum aufzuzeigen, dass die lieben Vorausgegangenen gar nicht so weit von uns entfernt sind wie wir das manchmal glauben. Und es zeigt auf, dass das Leben nach dem Tod weitergeht. Da sich das Ganze im öffentlichen Rahmen abspielt, werden diese Botschaften, aufgrund der Privatsphäre der Zuschauer nicht so persönlich ausfallen wie bei einer Privatsitzung. Eintritt Fr. 20.-. Keine Anmeldung nötig. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Sumo, Sushi, Dauerlächeln". Unter dem Titel „Sumo, Sushi, Dauerlächeln“ wird am Sonntag, 9. Juni um 11:00 Uhr in der Bücher- und Musikbörse in Münchenstein/Gartenstadt, Emil-Frey-Str. 159 ein ungewöhnlicher Leitfaden zum Verständnis der eigentlich unverständlichen Volksseele des Japaners in einer originellen Lese-Gesangs-Matinée vorgestellt. Vier Jahrzehnte als Gaijin (Ausländer) in Japan hinterlassen Spuren der Faszination für eine Gesellschaft, in der Massentiefschlaf im überfüllten Nahverkehrszug genauso selbstverständlich ist wie feucht-fröhliche Friedhofsgelage unter Kirschblüten zur Unterhaltung der hoch verehrten Ahnen.                                                                                                  Hans-Georg Kaethner, ein deutscher Schriftsteller, der in Basel lebt, liest aus dieser sehr detailreichen, amüsanten Charakterstudie über eine andersartige, oftmals skurril anmutende Gesellschaft. Assistiert wird er von seiner japanischen Ehefrau Naoko Horii-Kaethner, einer Mezzo-Sopranistin vom Theater Basel, die durch zahlreiche Konzerte bekannt geworden ist. Sie wird das gesprochene Wort mit japanischen und deutschen Liedern untermalen, wobei die Überleitungen von einer Lesestelle zum Lied besonders witzig und verblüffend sind. Öffentliche Veranstaltung mit Austritt nach Gutdünken.

I-VAN & THE CARGO HANDLERS!  Fr, 24. Mai 2013 um 19:30 h
I-VAN & THE CARGO HANDLERS spielen akustischen Folkrock und Blues. Die Instrumentierung besteht aus akustischer Gitarre, Mandoline, Bass, Schlagzeug und Gesang. Teils wird auch ein Samplingpad und eine Orgel eingesetzt.
Die drei Musiker Ivan, Henry und Martin lassen sich die Freiheit, bei gewissen Stücken auch Gastmusiker zu verpflichten und das Publikum in die Show mit einzubeziehen. Nicht verpassen! Mit Austritt.

Samstag, 28. April 2013 : Party mit Disco für Junge und Junggebliebene. Öffentliche Verstaltung, mitorganisiert vom Verein Relaktiv. www.relaktiv.ch DJ's Michi Motter und Dänu Kocher, Musik-Wünsche werden gerne erfüllt. Durchschnittsalter ca.45 Jahre. Mit Drinks und Snacks. Unkostenbeitrag Fr. 5.-

Workshop "Kreatives Schreiben" mit Sabina Haas.  Möchten Sie gerne besser schreiben oder einen guten Text formulieren können? Hier haben Sie die Gelegenheit dazu! Im Romanzimmer der Bücher- und Musikbörse findet an 4 Abenden ein Kurs in kreativem Schreiben statt. Erfahrenen Leiterin dieses Workshops ist Sabina Haas, Texterin, Redaktorin, Journalistin und Kommunikations-Fachfrau. Sie wird mit den Kursteilnehmer und Teilnehmerinnen in einer Kleingruppe von 4-8 Personen Techniken ausprobieren, so dass ohne Druck und Ängste im Nu Geschichten, Essays und Miniaturen entstehen. Kurse sind jeweils mittwochabends von 19-21 Uhr: am 6.2. ***  27.2. ***  20.3. *** 10.4. Anmeldung ab sofort im Laden unter 077 208 18 31 oder unter info@weltdesschreibens.ch . Preis pro Person/Kurs: Fr. 130.- Mindestteilnehmer: 4  Personen. Ein weiterer Kurs ist möglich ab Ende April bis Mitte Juni 2013.

Neuer Absatz

Lesung am Sonntag, 3. März 2013 um 17.00 Uhr : Christoph Frommherz:  "Vater und sein Bruder". Der Roman hat seinen Zweck erfüllt, denkt Peter zufrieden,als er Seite für Seite seines soeben fertig gestellten Manuskripts verbrennt. Darin ist das Schicksal seines Vaters Ruedi und dessen Bruder Heiri beschrieben, die sehr verschiedene Wege gehen. Dass der Roman nun nicht zwischen die ersehnten Buchdeckel kommt, kümmert Peter nur noch wenig. Denn er ist soeben Vater geworden und geht voll und ganz in seiner neuen Rolle auf. Zum Glück hat Anna, seine Partnerin, gerade noch rechtzeitig eine elektronische Kopie des Manuskripts angefertigt. Ein namhafter Verlag interessiert sich dafür .... Wir freuen uns, dass der Autor bei uns sein Werk vorstellen und daraus lesen wird.

Samstag, 27. Januar 2013 um 17.00 Uhr:   Dia-Schau von und mit Peter Marti.  Thema: Sibirien: 20 Jahre Mitwirken in Heilpädagogik und Sozialtherapie. Wie schon vor zwei Jahren entführt uns Peter Marti in einer eindrucksvollen Dia-Show nach Sibirien. Er erzählt von seinem Mitwirken bei einer Einrichtung, die heilpädagogisch und sozialtherapeutisch tätig ist. Keine Selbstverständlichkeit in dieser frostigen Gegend! Mit viel Witz und Engagement erzählt er auch von seinem Erfahrungen und Eindrücken dieses spannenden Unternehmens.

Samstag, 17. November 2012: Party mit Disco für Junge und Junggebliebene. Öffentliche Verstaltung, mitorganisiert vom Verein Relaktiv. www.relaktiv.ch DJ's Michi Motter und Thomas Müller, Musik-Wünsche werden gerne erhört. Durchschnittsalter ca.40 Jahre. Mit Drinks und Snacks. Unkostenbeitrag Fr. 5.-

Gedichte-Lesung am 9.12.12 um 17 Uhr von Charlotte Stéphanie Ziemer. Sie veröffentlicht mit „In Luxus gebadet“ ihr zweites Buch bei TRIGA – Der Verlag mit ausdrucksstarken Gedichten, die inspiriert sind von Musik, Reisen, der Liebe und dem Leben. Begegnungen und Beziehungen stehen im Blickpunkt, der aktuelle Zeitgeist wird humorvoll kritisch hinterfragt. Authentisch sein, die kleinen Dinge des Lebens geniessen – dazu machen diese Texte Mut. 

Weihnachtslesung am Sonntag, 16. Dezember 2012 um 17 Uhr. Weihnachten in Bethlehem? Auf hoher See? Im Klassenzimmer? Einsam in der Stadt? Ein Seitensprung an Weihnachten oder eine Geburt im Stall? Ein Stückchen Himmel am Weihnachtsabend? Eine Treppe zum Himmel? Weihnachten in unserer Zeit? Elf Geschichten zu Weihnachten handeln von Engeln, großen und kleinen Menschen, von einem Esel, der einen "neuen" Meister findet und von andern Tieren, die ein wirklich echtes Weihnachtskind begrüßen dürfen. Fröhliche, besinnliche, tröstliche Geschichten. Organisiert von Fritz Frey, IL-Verlag, Basel

Geschichten und Musik
mit Windungen und Wendungen für Erwachsene und Jugendliche : "Erstens kommt es anders...
und zweitens als man denkt." Paul Strahm, Erzähler

Trio Radost: Heidi Kläsi (Flöten)  Anna Lehmann (Flöten)
Magdalena Kachel (Cello)

19. Oktober 2012, 20 Uhr Eintritt: Fr. 20.--               Geschichten und Musik mit Windungen
und Wendungen für Erwachsene und Jugendliche

Fritz Frey : Wut, Chaos und Zerstörung
Lesung am Sonntag 21. Oktober 2012 um 17 Uhr

Jugendunruhen, Flucht in die rechts- oder linksextreme Szene, Krawalle und Aufruhr im Zusammenhang mit Sport- oder Polit-Veranstaltungen, Sinnverlust durch Arbeitslosigkeit sind die Phänomene einer bestimmten Ratlosigkeit unserer Gesellschaft. Auswege werden oft nur in der Repression gesehen. Dass die Verlorenheit weiter Kreise der Gesellschaft aber ihre Gründe im Realitätsverlust der postmodernen Gesellschaft hat, wird zu wenig beachtet. Diese Arbeit möchte auf diese Problematik hinweisen.

 

ISBN: 978-3-905955-08-8  Paperback, 276 S. Informationslücke-Verlag, April 2012
Gesellschaft und Ich-Bewusstsein 
 


Vernissage am 25. August 2013 um 18 Uhr: Svetlana Vorderegger aus Münchenstein zeigt ihre Ölbilder von Basel. Thema: Heimat.  Mit Apéro und belegten Brötchen. Alle sind herzlich eingeladen.

Lesung am Sonntag, 4. Juni, 17.00 Uhr: Stephanie Deschler:"Im Tal der sieben Monde"
Die Legende des goldenen Blutes. Ein mystischer Roman um das grösste Geheimnis der Menschheit. Mit Musik und anschliessendem Apéro. Eintritt frei. IL-Verlag

Vernissage und Ausstellung von Aquarellbildern am Samstag, 21. April 2012 um 18h.  Vier unterschiedliche Frauen verbindet eine Gemeinsamkeit: Die Liebe zur Aquarellmalerei. Bei dieser Technik führen dünne Lasuren und verschwimmende Farbgrenzen zu überraschenden Effekten und machen - neben unverzichtbaren Strukturen - den Reiz des Aquarellierens aus.
Obwohl das Aquarellmalen als schwierigste Maltechnik gilt, weil selbst kleine Fehler kaum oder gar nicht korrigiert werden können, sowie die Farbe einmal auf dem Papier ist, sind    Eva Baer, Vera Kling, Johanna Scandella und Helga Schlesinger der Faszination dieser Technik erlegen.
Einen kleinen, wenn auch unvollständigen  Eindruck von den Möglichkeiten der Zauberei mit Wasser und Farbe möchte die Ausstellung mit einigen ihrer Bilder vermitteln. Alle sind herzlich zur Vernissage eingeladen!
 Die Ausstellung dauert voraussichtlich bis Mitte Juni 2012.

Party vom November 2011


Lesung am Sonntag, 22. April 2012 um 17 Uhr: Horst-Dieter Radke: Indras Irrtum
Informationslücke-Verlag, Oktober 2010, Paperback, 120 S. ISBN: 978-3-905955-11-8 

In diesen drei indischen Novellen wird der Bogen gespannt von der frühen Harappa-Kultur des Indusgebiets über die Zeit der Entstehung des Buddhismus bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts, wo der junge Friedrich Schlegel sich in Paris aufhält und Sanskrit lernt. Ein junger Inder wird von seinem Vater nach Ur geschickt, weil er von dort die Bedrohung des eigenen Volkes erwartet. Ein anderer verstrickt sich auf der Suche nach Gerechtigkeit in Schuld. Der Vetala, ein indischer Geist, scheint für das Schicksal eines englischen Offiziers verantwortlich zu sein.
Musikalische Umrahmung organisiert durch Sibylla Breitenstein. Eintritt wie immer frei!

Lesung am Sonntag, 18. März 2012 um 11 Uhr .was ist wichtig im leben? sind es die großen ereignisse des weltgeschehens, oder eher die kleinen dinge, die uns im alltäglichen leben bewegen? sind es wortreiche reden oder eher die kleinen, zwischenmenschlichen gesten? esther bossard hat sich entschieden. in der knappheit der sprache sucht sie das wesentliche, und sie findet dieses wesentliche nicht nur im gesprochenen und geschriebenen wort, sondern auch in alltäglichen ereignissen und zwischenmenschlichen begegnungen, in jeder handbewegung, jedem augenzwinkern und – im tee trinken. stets ist es für sie der ganze mensch, der sich nicht auf einzelne teile seiner existenz und seines wesens reduzieren lässt, und der mit einer kleinen Geste manchmal mehr sagen kann, als mit tausend worten ...

Lesung am Samstag, 17. März 2012 um 17 Uhr .Eva Frey hat sich ihr Leid von der Seele geschrieben. Nach vielen Jahren ist es ihr gelungen, von ihren traumatischen Erlebnissen zu sprechen, die ihr als junge Frau widerfahren sind: sie wurde als menschliche Versuchsperson medizinischer Tests missbraucht. Dass dies in der Schweiz passiert ist, macht es so ungeheuerlich, und doch ist es wahr. Seither ist sie körperlich behindert und kann keiner normalen Arbeit mehr nachgehen. Dass sie seelisch unversehrt ist, hängt mit Ihrem starken Glauben zusammen und an ihrer Einstellung, Gutes zu tun.
Am Samstag, dem 17. März um 17.00 Uhr liest sie in der Bücher- und Musikbörse aus ihrem im Eigenverlag erschienenen Buch „Schweigen ist Silber, Reden ist Gold“. Eva Frey stellt sich nachher für eine Fragerunde zur Verfügung . Auch lädt sie anschliessend alle Zuhörer/innen zum Apéro ein. Die Lesung wird mit Gitarrenklängen des Musikers Peter Gysin begleitet.
Eva Frey ist heute 61 Jahre alt, IV-Rentenbezügerin, arbeitet unentgeltlich als Betreuerin und Sterbebegleiterin in einem Altersheim in Basel.  Siehe Inserat

Zwei Lesungen am Sonntag 15. Dez 2011 um 10.30 und 17.00 Uhr:   10.30 Uhr Verena Fasolin-Wiggli liest aus ihren Kurzkrimis (Lokalkolorit).  Die Autorin schreibt Kurzkrimis und Lyrik. Sie hat eine Ausbildung an der Kunstgewerbeschule Basel absolviert, malt im eigenen Atelier, macht Ausstellungen und ist Kursleiterin in Zeichnen und Malen bei der Pro Senectute BL. Verena Fasolin-Wiggli, geboren 1938 im Schwarzbubenland, lebt seit 1967 mit ihrer Familie in Münchenstein und hat zwei erwachsene Kinder

17.00 Uhr: Fritz Frey liest aus seinem Buch: Europa zwischen West und Ost. Die unrealistischen Polit- und Wirtschaftstheorien der Think-Thanks anglo-amerikanischer Herkunft haben die Menschheit mit der Finanzkrise im Herbst 2008 in die schlimmste Finanzkrise seit 1929 geführt.
Das Buch bleibt nicht bei der Fehleranalyse stehen, sondern zeigt wirklich realisierbare Auswege auf, die über die Erkenntnis gesellschaftlicher Zusammenhänge gefunden werden können.

NEU ab Dezember 2011: Jeden Montagmorgen von 10 Uhr bis 11.30 Uhr:  Deutsch-Konversation für Fremdsprachige! Anmelden auf Tel. 077-208 18 31 oder im Laden.

Neu ab Dezember 2011: Spanisch-Konversation am Mittwochmorgen von 10-11.30 Uhr. Einfach vorbeischauen und mitmachen, solange noch Platz ist!

Lesung am Sonntag, 18. Dezember 2011 um 11.00 Uhr: Erwin Schmiedel: "Gottes seltsame Helden", Erzählungen.
Vorgestellt vom Informationslücke-Verlag September 2011. Etwas durchaus Weihnächtliches, mit Musik und Apéro. 

So unterschiedlich die in Gottes seltsame Helden erzählten Geschichten auch sind, alle Protagonisten werden im Verlauf der Erzählung auf wundersame Weise zu Helden: ein einfältiger Dorftrottel, eine ungewöhnliche Kuh, ein Kind, ja sogar ein Auftragskiller.
Gott greift dabei – mal mehr, mal weniger – auf die ihm eigentümliche Art und Weise in das Geschehen ein und führt dabei die Menschen zu wichtigen Lebenserfahrungen, in erster Linie aber zu der Erkenntnis, dass nicht immer Gold sein muss, was glänzt. Musikalische Umrahmung organisiert durch Sibylla Breitenstein.

Weihnachtsgeschichten hören im Buchcafé!
Mittwoch und Donnerstag, 21. und 22. Dezember 2011 von 16-17.45 Uhr:  bei Kaffee und Kuchen, bzw. Tea & Scones und weihnachtlicher Stimmung. Freiwilliger Austritt.

Adventsnachmittag für Kinder von 4-10 Jahren!                                                   Mittwoch, 7. Dezember von 15-17.30 Uhr Mit Singen, Basteln und Geschichten hören mit Zvieri. Anmelden auf 077- 208 18 31 oder im Laden. Max. 12 Kinder. Unkostenbeitrag Fr. 10.-. Deutlicher Geschwisterrabatt: 10/8/6/4/2

Samstag, 19. November 2011 Party mit Disco  ab 20 Uhr bis 2.00 Uhr

Mitorganisiert von Relaktiv (siehe Links) Eintritt Fr. 5.- Getränke und Essbares vorhanden. Mit DJs Michi Motter und Thomas Müller.


Sonntag, 20. November 2011 um 19.30 Uhr: Till Kurbjuweit liest aus seinem Buch: "Ansichtskarten aus der Kälte". Musik: Dorothee Hecking-Neu, Harfe, und Susanne Wessel, Gesang. Anschliessend Gespräch und Apéro. 

Jonathans Ehe steht auf der Kippe. Eine Auszeit bringt ihm neue Erfahrungen. Nach etlichen Misserfolgen hat er eine Begegnung mit einer Frau, die sein Leben und seine Persönlichkeit verändert.
Als er schließlich zu recherchieren beginnt, zeigt sich bald, dass es da etwas gibt, was er nicht wissen soll. Jonathan, der beim Thema Nazizeit stets weggehört hat, wird durch die Vatersuche immer häufiger damit konfrontiert. War sein Vater ein Nazi? Und was hat er eigentlich als Besatzer in Südwestfrankreich und später im Kessel von Stalingrad gemacht? 
Jonathan Ravensburger entdeckt zufällig ein Grab mit Namen und Geburtstag seines Vaters, der aber - das weiß er genau - nicht aus Stalingrad zurück gekommen ist. Sollte er wirklich heimgekehrt sein, ohne Frau und Sohn zu kontaktieren?

Als er schließlich zu recherchieren beginnt, zeigt sich bald, dass es da etwas gibt, was er nicht wissen soll. Jonathan, der beim Thema Nazizeit stets weggehört hat, wird durch die Vatersuche immer häufiger damit konfrontiert. War sein Vater ein Nazi? Und was hat er eigentlich als Besatzer in Südwestfrankreich und später im Kessel von Stalingrad gemacht? 
Jonathans Ehe steht auf der Kippe. Eine Auszeit bringt ihm neue Erfahrungen. Nach etlichen Misserfolgen hat er eine Begegnung mit einer Frau, die sein Leben und seine Persönlichkeit verändert.

Sonntag, 23. Oktober 2011 um 11:00 Uhr: Insa Segebade liest aus ihrem Buch: "Das Geheimnis des Boxers". Mit Musik und anschliessendem Gespräch beim Apéro. Eintritt frei.

Die erfolgreiche Schriftstellerin Marie scheut reale Begegnungen und Beziehungen und geht stattdessen völlig in ihren Büchern auf. Während einer Buchmesse lernt sie jedoch Chulain Sayers kennen, einen Boxer mit irischen Wurzeln, der dort seine Biografie vorstellt. Es überrascht sie, dass er nicht ihren klischeehaften Vorstellungen entspricht, kein ungebildeter Schläger, sondern ein feinsinniger Mensch ist, der ebenso wie sie selbst Literatur studiert hat.Chulains Manager Sammy kommt diese Beziehung dagegen sehr ungelegen. Er fürchtet, dass sein Schützling sich fortan weniger ums Boxen kümmert und ihm entgleitet. Daher setzt er alles daran, die Liebe zwischen Chulain und Marie zu zerstören. Wird es ihm gelingen?
Marie ist fasziniert von Chulain. Sie verliebt sich und gerät immer mehr in seinen Bann, so dass ihr bisheriges Leben, Denken und Handeln komplett auf den Kopf gestellt wird, sie die gewohnte Kontrolle verliert und nicht mehr schreiben kann. Trotzdem genießt sie das neue Leben mit Chulain in vollen Zügen.

Bilder in einer erfrischend leuchtenden und interessanten Acryl-Wachs-Technik.

Ausstellung:  Barbara Frommherz stellt ihre Werke aus. Bis Ende August 2011.

Lesung vom IL-Verlag am Sonntag, 26. Juni 2011 um 11.00 Uhr: Peter Schönau: Die Fremdarbeiterin. Ein grausamer Fund bewegt die deutsche Stadt R.: Das Skelett einer Fremdarbeiterin, die Ende April 1945 spurlos verschwand, kommt bei Bauarbeiten zum Vorschein. Bald wird von Mord gesprochen. Der Lokalredakteur Peter Bellerivière geht dem Geheimnis um die junge Ukrainerin nach: Wer hat sie umgebracht? War ihr Mörder auch der Vater ihres Kindes, das gleich nach der Geburt weggegeben wurde? Doch einige Bürger hoffen, dass die Identität des mittlerweile 63-jährigen Sohnes der Fremdarbeiterin für immer anonym bleibt … Mit Live-Musik und gute Unterhaltung. Eintritt frei!

Zusammen stricken und häkeln im Buchcafé von 14-16.30 Uhr! Haben Sie Lust, in einer kleinen Plauschrunde mit anderen Frauen zusammen zu stricken oder zu häkeln? Dann sind Sie hier herzlich willkommen! Wir treffen uns 14-täglich montags von 14-16.30 Uhr. Mitmachen ist kostenlos. Strick-Betreuung ist vorhanden! Ab 6. und 20. Juni 2011.

English Conversation jeden 1. und 3.  Donnerstag im Monat im Buchcafé! Nächste Runden: Donnerstag, den 5. Mai, 19. Mai und 16. Juni von 9.00-11.00 Uhr im BuchCafé. Maximal 10 Personen. Anmelden unter 077 208 18 31 oder  im Laden. Während des Plauderstündchens wird englisch und deutsch geredet. Achtung! Sehr schnell ausgebucht!

Samstag, 21. Mai 2011 : Lebende Geschichte. Eine öffentliche Veranstaltung für alle, die interessiert sind, der Nachwelt die eigene Geschichte zu vemitteln. Aber wie? Hier bekommen Sie eine Antwort. Im Anschluss daran geniessen Sie einen Film in unseren "Heimkino". Die Veranstaltung ist gratis. Anmeldung erwünscht, aber nicht zwingend:  077- 208 18 31 . Weitere Infos unter www.lebendegeschichte.ch

Ausstellung und Verkauf textiler Bilder. Nur noch bis 5. Mai 2011!


Party und Disco für alle Junggebliebenen am 30. April  2011 ab 20 Uhr : Der Eintritt ist frei! Haben Sie schon zwischen Hunderten von Büchern getanzt? DJ's Michi Motter und Thomas Müller sorgen für Musik im Untergeschoss, im Buchcafé wird geschwatzt, gegessen und getrunken. Mitorganisiert von Relaktiv. Gute Laune garaniert! Max. 100 Personen.

Lesung am Sonntag, 4. April 2011 um 11 Uhr: Thomas Steiner: Störung der Bilder. Lyrik

Der Autor, Thomas Steiner, ist Preisträger verschiedener Lyrikwettbewerbe. Die Verlagslektorin, Helga Jatho und der Verleger, Fritz Frey, stellen das Buch vor.
Der Eintritt ist gratis.Musikalische Einlagen werden arrangiert durch Sibylla Breitenstein. Anschliessend auf Wunsch Diskussion, Apéro. Freiwilliger Austritt für die Musiker. http://www.informationsluecke-verlag.com/belletristik.html

Lesung Sonntag, 20. März 2011 um 11 Uhr: Die 48-Millionen-Klage von P. Stöckli & P. Bernold

Geld - Gier - Geiz -Die wahre Geschichte eines Schweizer Wirtschafts- und Justizskandals. Zwei Familienväter im Fadenkreuz eines Großkonzerns. Ungeschminkt, ungeschönt, wahr, echt, authentisch, eindrücklich. Verlagslektorin Helga Jatho und Verleger Fritz Frei stellen das Buch vor. Musikalische Leitung: Sibylla Breitenstein. Anschliessend nach Bedarf Diskussion und kleiner Apéro. Noch immer Eintritt frei! Freiwilliger Austritt für die Musiker.http://www.informationsluecke-verlag.com/sachbuecher.html

Lesung am Sonntag, 27.Februar 2011 um 11 Uhr: Inge Nickel-Ritzkat: Die Schattenkönigin

Ein historischer Roman um Nofretete, die nach dem Tode ihres Gemahls um die Herrschft kämpft. Wie immer unterhaltsam gelesen von Verlagslektorin Helga Jatho und Verleger Fritz Frei. Musikalische Leitung: Sibylla Breitenstein. Anschliessend nach Bedarf Diskussion und kleiner Apéro. Noch immer Eintritt frei! Freiwilliger Austritt für die Musiker.

Weitere Infos unter: http://ilverlag.wordpress.com/2010/09/11/neuerscheinung-inge-nickel-ritzkat-die-schattenkonigin/


NEU!  English Conversation jeden 1. Donnerstag im Monat im Buchcafé!

Möchten Sie Ihr Englisch verbessern? Am Donnerstag, 3. März 2011 von 9-11 Uhr findet zum ersten Mal im Café der Bücherbörse ein ungezwungenes Treffen von Müttern von Kindern der International Scool Basel statt, die gern Kontakte mit einheimischen Personen knüpfen und auf Englisch Konversation betreiben möchten. Alle, die Lust auf English Conversation haben, sind herzlich dazu eingeladen. Jedoch ist die Platzzahl im Café auf 10 Personen beschränkt. Eine Anmeldung via dieser Homepage oder Telefon 077 208 18 31 ist erwünscht. Das Treffen ist kostenlos und wird von Mrs Sharon Alexander und ihrem Team organisiert.

Lesung am Sonntag, 23. Januar 2011 um 11 Uhr:  Anja Stiller: Dolcissima.

Ein Roman um eine Dreicksbeziehung. Das Buch wird vorgestellt von Helga Jatho und Fritz Frei, Verleger des Informationslücke-Verlags. Musikalische Einlagen von Sibylla Breitenstein und Petar Scerba.Der Eintritt ist frei. Anschliessend nach Bedarf Gespräch und kleiner Apéro.

Weitere Infos unter: http://ilverlag.wordpress.com/2010/08/18/anja-stiller-dolcissima/


Bis Anfang Januar 2011: Bilderausstellung von Firmina Lucco-Martina

Besuchen Sie die Aquarell-Austellung der Malerin Firmina Lucco-Martina in unseren Räumlichkeiten. Die Bilder strömen eine wundervolle Atmosphäre aus! Oder möchten Sie selber malen? Frau Lucco-Martina erteilt Kurse in ihren "Atelier Heugumper" gleich um die Ecke, Parkweg 5. Tel. 061-701 62 65.

Sa, 4. Dez. 2010  15.00 - 17.30 Uhr   Advent-Event für Kinder.

Ein vorweihnachtlicher Nachmittag mit singen, Weihnachtsgeschichten hören und basteln. Für Kinder von 4 bis 10 Jahren. Beitrag Fr. 10.- , Geschwister 8.-/ 6.-/4.-/ 2.-. Max 12 Kinder.  Mit Anmeldung.


Sa, 13. November 2010 von 20.00 bis 02.00: Relaktiv-Party in der Börse

Tanzen zu Musik von DJ Michi Motter mit Überraschungsgast. Mit alten + neuen Bekanntschaften an der Bar palavern. Nadja und Marco Frigerio freuen sich auf einen tollen Abend mit Freunden, Bekannten und Gästen der Bücherbörse. Geschlossene Veranstaltung. Falls Einladung erwünscht: mail an nadjakern@gmx.ch oder unter Kontaktbutton.

Relaktiv ist ein Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, Anlässe zum geselligen, relaxten und trotzdem aktiven Zusammensein zu organisieren. Die Familie Frigerio ist seit Jahren schon bei den sprtlichen Herbstferienwochen in Le Lavandou dabei und hat einen guten Draht zu den Vorstandsmitgliedern des Vereins. www.relaktiv.ch

Fr, 19. und Sa. 20. November  2010 um 20.15   Chili und Erdbeeren, Erzähltheater Salaam

Süss-scharfe Märchenminiaturen und Lieder, aus französischen Gemächern, afrikanischen Hütten, orientalischen Zelten, verlockend, neckisch, eindeutig zweideutig erzählt von und mit Heiner Hitz & Jacqueline Schlegel
Mit Eintritt Fr. 25.-. Abendfüllende Veranstaltung. Reservationen und Vorverkauf im BuchCafé erwünscht, aber nicht zwingend. Tel.077 208 18 31 
www.salaam.ch

So, 31. Oktober 2010  11 Uhr  Paul Strahm erzählt: Die Liebe ist ein seltsames Spiel 

Der bekannte Märchenerzähler Paul Strahm (Zolligeschichten) erzählt Geschichten über die vielen Facetten der Liebe für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren.                               Mit Eintritt . Für Erwachsene Fr. 15.- , AHV/IV/Studenten Fr. 10.-  Beginn um 11 Uhr. Achtung! Winterzeit!   Reservationen erwünscht unter 077-208 18 31.  Anschliessend kleiner Apéro.

So, 17. Oktober 2010   Lesung  11 Uhr : "Sprachfindung" von Claudia Schreiber.

Sprachverlust durch Krankheit, Unglück oder Tod eines geliebten Menschen. Die Kunst des Gedichtes zeugt von einer neuen Sprachfindung, einer Sprache des Herzens. Wer einmal die Sprache verloren hat durch ein schmerzhaftes Erlebnis, kann die Worte im Gedicht wiederfinden.  
Die von Peter Gysin, Münchenstein arrangierte Musik untermalt das tief menschliche Geschehen auf besondere Weise. Infos:http://www.informationsluecke-verlag.com/index.html.    Anschliessend kleiner Apéro.

Fr, 10. September 2010, 17.00 Uhr  Vernissage von Aquarellbildern

Conny Stäheli und Beatrice Hasler aus Reinach - Monika Tschapnitzky aus M‘stein - Annina Berthold aus Bottmingen - Susanne Kühl und Jacqueline Loeliger aus Allschwil zeigen eine Kostprobe ihrer Werke anlässlich der Ausstellung im Buchcafé. Sie sind alle Kursteilnehmerinnen vom Atelier Heugumper, Parkweg 5, unter der Leitung von Firmina Lucco-Martina. Vernissage: 10. September 2010 um 17 Uhr. Sie sind dazu herzlich eingeladen. Nachher  besteht die Möglichkeit, die Ausstellung zu folgenden Zeiten zu besuchen: Mo-Sa von 10-18 Uhr, So von 10-17 Uhr. Finissage am 10. Oktober 15.00Uhr.

So, 19. September 2010, 11.00 Uhr Lesung: Drei weisse Rosen.  Eine Erzählung  

Erschienen August 2010 im Fischer&Fischer Medien
Das Buch wird gelesen vom bekannten Marionettenspieler Peter Zundel. Der Basler Autor, Charles R.Hanhart, wird bei der Vorstellung seines Erstlingswerks ebenfalls anwesend sein. Eintritt frei. Anschliessend kleiner Apéro.                                                      
http://www.edition-fischer.com/autoren/autorenh.html

So, 12. September 2010, 11.00 Uhr  Lesung: Helge und Gschichte us em alte Basel 

Erschienen Juli 2010.Das Buch wird vorgestellt durch den Herausgeber Adolf Zinsstag jun.und den Verleger, Fritz Frey, ILV Basel. Die Veranstaltung wird musikalisch umrahmt von Adolf Zinsstag jun. Eintritt frei. Anschliessend kleiner Apéro.                 http://www.informationsluecke-verlag.com/index.html

So, 20.06.10  11-12 Uhr Peter Schönau: Man sieht die Sterne nicht, Roman.  Siehe:    http://www.infoluecke-verlag.com/shop/main_bigware_34.php?items_id=85.   Anschliessend kleiner Apéro.

Letztes Mal! So, 02.06. 15-17 Uhr Panini-Tauschbörse im Romanzimmer

So, 05.06. Märlimorgen mit Märchenerzählerin Carole Enderli um 11.00 Uhr. Thema: Fünf Märchen aus aller Welt. Mit musikalischer Begleitung am Hackbrett von Laurenz Müller. Freier Austritt. Anschliessend kleiner Apéro.

So, 05.06. 15-17 Uhr Panini-Tauschbörse im Romanzimmer

So, 30.05.10  11-12 Uhr  Robert Powell: ELIAS KOMMT WIEDER. Ein Prophet für unsere Zeit.  Eine wissenschaftliche Annäherung an Reinkarnation. Näheres zum Buch unter: http://www.infolueckeverlag.com/shop/main_bigware_34.php?bigPfad=20_23&items_id=84.Anschliessend kleiner Apéro

So, 09.05. 15-17 Uhr Panini-Tauschbörse  im Romanzimmer

Sa, 08.05.10 von 20.00 bis 01.00: Musik und Party in der Börse: Tanzen zu Musik von DJ Thomas Müller. Mit alten + neuen Bekanntschaften an der Bar palavern. Nadja und Marco freuen sich auf einen tollen Abend mit Freunden, Bekannten und Gäste der Bücherbörse. Geschlossene Veranstaltung. Falls Einladung erwünscht: mail an nadjakern@gmx.ch.

So, 02.05. 15-17 Uhr Panini-Tauschbörse für jedermann im Romanzimmer

So, 18.04.10   Ulrike Linnenbrink: HERBSTLIEBE. Roman. Näheres zum Buch unter:http://www.infoluecke-verlag.com/shop/main_bigware_34.php?items_id=86  Anschliessend kleiner Apéro.

Mi, 24.03.10  Eier bemalen für's Osternnäschtli , mit Kindern ab 6 Jahren: Nur noch 1-2 Plätze frei! Mittwoch, 24.3. 14.30-16.15h , Beitrag Fr. 10.- Anmelden: 077-208 18 31

Sa, 20.03.10   Geburtstags-Apéro für Evelyne. Geschlossene Veranstaltung.

So, 14.03.10   Robert Powell: CHRISTUS UND DER MAYAKALENDER - 2012 und das Erscheinen des Antichrist. Anschliessend kleiner Apéro

Mi, 10. und 17. Februar : Spiel- und Bastelnachmittage für Kinder von 5-10 Jahren. Wir basteln Clowns aus gebrauchten Dosen. Dauer: 2 Std von 14.30 bis 16.30 Uhr. Maximal 6 Kinder. Unkostenbeitrag Fr.12.- mit Getränk. Anmelden unter 077-208 18 31.

So, 31.01.10 Märlimorgen mit Carole Enderli um 11.00 Uhr. Sechs Märchen. Musikalisch begleitet von Loris Frigerio.

Sa, 30.01.10 Lesung von Autor Thomas Brunnschweiler um 17.00 Uhr: Die untote Tomate und andere haarsträubende Geschichten. Kleine Führung durch die Bücher- und Musikbörse mit anschliessendem Apéro. Die Kulturkommission Münchenstein lädt herzlich zu diesem Anlass ein.

So, 24.01.10 , 11 Uhr  Lesung : Beryosa - Die Birke, Weshalb ausgerechnet Sibirien? Mit kleinen Orchester (Hackbrett und Streicher) und russiischer Volksmusik. Der Autor Peter Marti erzählt über seine Aktivitäten in Sibirien (mit Dias). Der Verleger liest Passagen aus seinem Buch.

Weihnachtsbasteln für Kinder von 5-10 Jahren, Mittwochnachmittage jeweils 1 Std. 3.12./10.12./ und 17.12.09. Max. 6 Kinder, Anmelden 077-208 18 31, Unkostenbeitrag Fr.5.-

14. November 2009 von 20.00 bis 24.00:Musik in der Börse:Tanzen zu Musik von DJ Michi Motter und mit alten Freundenan der Bar palavern.Nadja und Marco freuen sich auf einen tollen Abend mit Freunden.Geschlossene Veranstaltung